Wir arbeiten vernetzt und mit gegenseitigem Respekt.

Als Mitarbeiter von SEBN ist man von Anfang an Teil eines größeren Ganzen. Jeder ist täglich mit einer Vielzahl von Kolleginnen und Kollegen, Kulturen und Disziplinen verbunden. Und das auf Augenhöhe. Denn wir respektieren, schätzen und fördern Individualität und Diversität – weil genau das unsere Stärke ist.

 

Einzeln gut, im Team unschlagbar

Auch unsere Mitarbeiter haben Ellenbogen, aber sie setzen sie nicht gegeneinander ein. Eine Ellenbogenkultur – die gibt es bei uns nicht. Vielmehr arbeiten Kollegen und auch Führungskräfte auf Augenhöhe miteinander und packen gemeinsam an. „Wenn hier die Hütte brennt, setzt sich niemand in die Ecke und sagt ‚Nicht mein Job!‘ – sondern wir krempeln alle die Ärmel hoch, um schnellstmöglich ans Ziel zu kommen.“ So realisieren wir Projekte in Zeiten, von denen viele andere Unternehmen nur träumen können.

Damit wir die Wünsche und Anforderungen unserer Kunden so kurzfristig realisieren können, müssen alle Bereiche eng vernetzt zusammenarbeiten. „WIR – das sind nicht nur wir in der Produktion, sondern auch alle anderen Abteilungen. Erst in der Summe sind wir stark.“

Eine Haltung, die bei uns jeder von Anfang an mit auf den Weg bekommt. „Schon als Trainee bin ich hier sehr vernetzt. Es gibt einmal pro Quartal Einarbeitungstage für alle neuen Mitarbeiter sowie einen individuellen Einarbeitungsplan. So lernt man alle Abteilungen kennen. Und auch außerhalb meines aktuellen Teams kann ich jeden ansprechen – die Türen stehen offen und man wird nie ins kalte Wasser geschmissen. Gerade wenn man neu ist im Job, ist das ein tolles Gefühl!“
 

Aus Kollegen werden Freunde

Wir legen größten Wert darauf, dass dieser offene Umgang an allen unseren internationalen Standorten gepflegt wird. Dafür organisieren wir immer wieder auch gemeinsame außerberufliche Aktivitäten – Fußballturniere, Firmenläufe oder Weihnachtsfeiern. „Letztens gab es einen Firmenlauf in Wolfsburg, wo wir den ersten Platz als größtes teilnehmendes Team gewonnen haben – das war ein riesiger Spaß für alle!“ So gibt es auch über die Arbeit hinweg einen persönlichen und kulturellen Austausch. Und nicht wenige Mitarbeiter sind mit der Zeit zu Freunden geworden.